ADFC HOF

Bahn, Bus & Rad

Hinweise zum Bahn- und Busfahren und zur Fahrradmitnahme im Zug (Angaben unverbindlich)

Die Randlage von Hof bietet sich an für Fahrradtouren in die und in den angrenzenden Ländern/Bundesländern/Regierungsbezirken und für das Zurücklegen von Teilstrecken mit der Eisenbahn.

Fahrradmitnahme

Alle von Hof abfahrenden Züge nehmen Räder mit, auch wenn dies wie
z. B. beim IRE im Fahrplan nicht immer gekennzeichnet ist. Zur Nutzung der Kapazitäten sollten im Zug die Gepäcktaschen abgenommen werden.
Bei den Zügen der DB ist das Einsteigen oft schwierig, vor allem mit schweren Rädern
und Gepäck. Die Türen sind eng und das Rad muss hochgehoben werden.
Pro Zuggarnitur lassen sich bei den in Hof verkehrenden DB-Zügen maximal 8 Räder unterbringen, für Reisegruppen kann es hier zu Problemen kommen.
Bequem und ebenerdig geht es beim Alex (auf der Strecke Hof-Regensburg-München)
in den Gepäckteil des Doppelstockwagens. Max. 12 Räder dürfen hier eingeladen werden.
In einem anderen Waggon mit unbequemem Einstieg besteht eine zusätzliche Möglichkeit, Räder mitzunehmen.
Bei den Zügen der Vogtlandbahn ist der Einstieg ebenerdig, die Kapazität auf 7 Räder beschränkt.
Agilis fasst max. 8 Räder, Gruppen (ab 6 Personen) sollten sich auch wegen günstigerer Fahrpreise anmelden. Der baugleiche Regio-Shuttle der Erfurter Bahn bietet ebenfalls nur Platz für max. 8 Räder.

Im Nahverkehr

Seit einigen Jahren ist auch im Landkreis Hof wie in fast allen anderen Regionen Bayerns
die Fahrradmitnahme nicht mehr kostenlos, es braucht eine Fahrrad-Tageskarte für 5,- €.
Sie gilt für Züge des Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S-Bahnen) in ganz Deutschland für einen Tag. Die Fahrrad-Tageskarte Bayern kostet auch 5,- €, gilt nur in Bayern, aber zusätzlich in U-, Straßenbahnen und Bussen im VGN (Verkehrsverbund Nürnberg) und im Verkehrs- verbund von München.
In Bayern gibt es auch einen Fahrrad-Kurzstreckentarif. Dieser richtet sich an Reisende,
die ihr Fahrrad nur auf kurzen Strecken mitnehmen und weniger als 5,- € zahlen wollen.
Die Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern gilt in Zügen des Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S)
für eine einfache Fahrt bis zu einer Strecke von 50 Kilometern, für die Hin- und Rückfahrt
bis zu einer Strecke von je 20 Kilometern und orientiert sich am Fahrpreis der Kinder- fahrkarte.
In Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern dürfen Kinder bis zum Alter von 14 Jahren ihr Fahrrad in den Regionalzügen in Bayern kostenlos mitnehmen. Kinderräder bis 20 Zoll Reifengröße sind auch ohne Eltern kostenfrei.

Im Fernverkehr

Die Fahrradkarte kostet für eine einfache Fahrt 9,- €, mit einer Bahncard 6,- €. Stellplätze müssen reserviert werden (kostenfrei bei gleichzeitigem Ticketkauf). Im ICE und einigen anderen Fernzügen ist die Fahrradmitnahme nicht erlaubt. Fahrradtickets ins Ausland
kosten in der Regel 10,- €.

Kostenlose Fahrradmitnahme (Falträder)

Demontierte und komplett verpackte handelsübliche Fahrräder sowie zusammengeklappte Fahrräder (letztere auch unverpackt) können als kostenloses Handgepäck mitgenommen werden, sofern diese unter bzw. über dem Sitz sicher verstaut werden können. In einigen Bundesländern ist die Fahrradmitnahme im Nahverkehr kostenlos, so in Thüringen
und Sachsen-Anhalt, in anderen nur auf Teilstrecken.

NEU - Bahn&Bike - Reisen mit Bahn und Fahrrad

Alles, was Fahrradfahrer wissen sollten, wenn sie ihr Rad in Nah- Fern- und grenzüber- schreitenden Zügen mitnehmen möchten, verraten seit kurzem interaktive Karten im Internet.
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und die DB haben sie im Rahmen der
im Oktober 2011 vereinbarten Mobilitätspartnerschaft gemeinsam entwickelt.
Zum ersten Mal kann über eine Einstiegsseite www.bahn.de/fahrrad auf alle einzelnen Regeln zur Fahrradmitnahme zugegriffen werden.

Auskünfte und Fahrkartenkauf

Fahrplanauskünfte sollten vorab über das Internet www.bahn.de oder am Automat
eingeholt werden, am Schalter nur zusammen mit einem Fahrscheinkauf, wobei dort oft
lange Wartezeiten zu befürchten sind.

Kostenlose automatische Fahrplanauskunft: 0800-1507090;
Radfahrer-Hotline der Bahn: 0180-5996633 für 14 ct/Min im Festnetz;
Im Internet: www.bahn.de/fahrrad-bayern (mit Rad-Links der Verkehrsverbünde);
www.bayern-takt.de ; www.vogtlandbahn.de ; www.alex.info ; www.agilis.de

Der Schalter der DB im Bahnhof Hof hat folgende Öffnungszeiten:
Mo., Fr. 06:50 – 12:15 Uhr und 13.00 – 18:00 Uhr
Die. – Do. 07:40 – 12:00 Uhr und 13.00 – 18:00 Uhr
Sa. 07:25 – 12:30 Uhr
So. und Fr. 10:45 – 16:30 Uhr
 
Fahrkarten können rund um die Uhr auch an Automaten gekauft werden.
Für Ländertickets Bayernticket, Sachsenticket etc. und Schönes-Wochenende-Ticket wird
am Schalter ein Aufpreis von 2.- € verlangt!
 
Service und Komfort verspricht auch das neu eröffnete DB-Kundencenter in Hof. Über der Tourist-Info neben dem Rathaus in der Ludwigsstraße, ist es Anlaufstelle für alle Fahrgäste, die ein passendes Angebot suchen oder sich beraten lassen wollen.

Fahrkarten der Vogtlandbahn können im Zeitschriftenladen im Hofer Hauptbahnhof und an den Automaten in den Zügen erworben werden. Im Zeitschriftenladen bekommt man aber auch vorgedruckte Fahrkarten wie z. B. das Bayernticket der DB AG. Ebenso gibt es die entsprechenden Tickets in den Zügen der Agilis-Bahn, dort auch teilweise direkt beim Personal. Weiterhin können in manchen Reisebüros Fahrkarten gekauft werden. Nicht zu vergessen die vielfältigen Möglichkeiten des Ticket-Kaufs über das Internet.

Günstige Fahrpreise

Besonderheiten:

Bei den Angeboten unbedingt beachten, dass km-limitierte Sondertickets wie Hopper- und Regio-Ticket etc. nicht mit zusätzlichen Fahrkarten zur durchgehenden Streckenver- längerung (Stückelung) kombiniert werden dürfen. Alle angegebenen Ticketpreise beziehen sich auf die 2. Klasse.

Schönes-Wochenende-Ticket

Fünf Personen zahlen 42.- € für einen Tag...

Gültig in Nahverkehrszügen der DB AG (S-Bahn, RB, IRE, RE), in vielen Verkehrsverbünden und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen gemäß der dortigen Regelung,
sowie auf einigen Linienabschnitten in Polen.

Bayern-Ticket

1 Person zahlt 22.- €, bis zu 4 weitere Mitfahrer jeweils nur 4.- €...

Gültig einen Tag lang in Bayern in allen Nahverkehrszügen aller Eisenbahnverkehrs- unternehmen, allen Verbundverkehrsmitteln (S-, U-, Straßenbahn, Bussen) und fast allen Linienbussen in Bayern.

Bayern-Böhmen-Ticket

1 Person zahlt 25.- €, bis zu 4 weitere Mitfahrer jeweils nur 4,50 €...

Gültig innerhalb Bayerns wie ein Bayern-Ticket. Zu den gleichen Konditionen sind die
Bayern-Böhmen-Tickets im gesamten Grenzgebiet Tschechiens zu Deutschland in den Nahverkehrszügen der Tschechischen Bahn (CD) in den Zugkategorien R, Sp, Os nutzbar.

Hopper-Ticket

1 Person zahlt 7.- € für eine Strecke bis 50 km hin und zurück...

Gültig einen Tag lang auf bestimmten Streckenabschnitten der Vogtlandbahn von und nach Hof und dabei auf diesen Strecken auch teilweise in in Nahverkehrszügen der DB AG

Regio-Ticket-Bayern

1 Person zahlt 11.50 € für eine Strecke bis 50 km hin und zurück..,

Gültig innerhalb Bayerns auf allen Strecken der DB AG für Verbindungen bis 50 km hin
und 50 km zurück.

EgroNet

Das EgroNet-Tagesticket  für 16.- €...
 
Nur einen einzigen Fahrschein am Tag brauchen Reisende zu lösen, wenn er in der EgroNet Region unterwegs ist - das EgroNet-Ticket. Dieses gilt in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs im EgroNet-Gebiet. Die Beförderung von Fahrrädern ist im Fahrpreis des Tickets enthalten!

FrankenHopper-Ticket

1 Person zahlt 9,40 €, Kinder und Enkelkinder im Alter von 6 -14 sind frei...

Das Ticket gilt in den Zügen von Agilis Nord sowie in ausgewählten Zügen der DB und der Erfurter Bahn für eine Strecke bis zu 50 km hin und zurück außerhalb des Binnenraums von Verkehrsverbünden.

Quer-durchs-Land-Ticket

1 Person zahlt 44.- €, bis zu 4 weitere Mitfahrer jeweils nur 6.- €...

Gültig deutschlandweit in allen Regionalzügen (RB, IRE, RE) und S-Bahnen der DB und anderer teilnehmender Eisenbahnen

Ländertickets

Regionale Angebote verschiedener Bundesländer...

Einen Tag lang beliebig viel fahren - die Länder-Tickets der Bahn machen es möglich.
Wählen Sie auf der Landkarte Ihr gewünschtes Bundesland aus und los geht´s!

Das Frankenwald-mobil-Netz

Frankenwald-mobil-Netz...

Zwischen dem 01.05. und 03.10. verkehren an Samstagen, Sonn- und Feiertagen drei Fahrradbuslinien im Frankenwald. 228 Kilometer Fahrradbuslinien und 200 Kilometer Bahnlinien erschließen die Tourismusregion Frankenwald.

Tip

Abschließend soll noch auf eine zeitsparende, preisgünstige und bequeme Möglichkeit der Anreise mitsamt Fahrrad in den Norden und Osten der Slowakei (z. B. Hohe Tatra,
Waag-Tal, oder weiter nach Polen, Ukraine, Ungarn, Rumänien) hingewiesen werden:
mit dem Liegewagen/Schlafwagenzug um 18:14 Uhr von Cheb/Eger mit Zubringer von Hof um 16:33 Uhr über Marktredwitz. Beim Fahrkartenkauf und beim Einstieg in Cheb ist dabei zu beachten, dass 2 Züge kurz hintereinander mit Ziel Kosice abfahren und nur der eine einen Gepäckwagen führt. Die beiden Züge werden aber später in Prag vereint.